Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Eintrittspreise:
-Erwachsene 8,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Mittwoch 6,-- €
Wir zeigen heute,
Montag, den 28.05.2018:


15:30 Bundesplatz-Kino:
Der Buchladen der Florence Green

18:00 Bundesplatz-Kino:
Vom Bauen der Zukunft - 100 Jahre Bauhaus

20:30 Bundesplatz-Kino:
Nach einer wahren Geschichte

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele

In Kürze zeigen wir...

Vom 6. Mai bis zum 14. Juni zeigen wir ZU IHREM 75. GEBURTSTAG eine WERKSCHAU mit den Filmen von JEANINE MEERAPFEL.
Darauf freuen wir uns ganz besonders, denn Frau Meerapfel wird zu (fast) jedem ihrer Filme bei uns im Kino anwesend sein.
Ein ausführlicher Flyer liegt aus.
Hier finden Sie den Teaser zur Werkschau:
->https://www.youtube.com/watch?v=Pr-nY8I3XY8
(scrollen Sie runter: da ist der Link direkt zum Anklicken zu finden)

Die ERÖFFNUNG DER WERKSCHAU war am Sonntag 6. Mai um 18.00 Uhr
in Anwesenheit von JEANINE MEERAPFEL und als Ehrengast REGINA ZIEGLER.

Ab 14.Junii: MARIA BY CALLAS

Auf der Suche nach den Gefühlen hinter der perfekten Maske des Stars lässt Tom Volf seine Heldin viel in ihren eigenen Worten sprechen. Interviews, Briefe, Fotos, Opern- und Konzertmitschnitte komponiert er zum Bild einer Frau, die auch heute noch, mehr als 40 Jahre nach ihrem Tod, ihr Geheimnis wahrt. Tom Volf macht aus seiner Verehrung für „La Divina“ keinen Hehl. Sein akribisch recherchierter Film ist beinahe so elegant wie Maria Callas selbst. Dabei spielt auch die Musik eine wichtige Rolle: Einige Arien werden komplett eingespielt und zeigen die Kraft und Dramatik ihrer ausdrucksvollen Stimme, die bis heute fasziniert. Schon allein diese Töne und Bilder von den Bühnen der Welt machen den Film zum Muss für alle Opern- und Klassikfans.



„Ein Fest für alle, die Maria Callas und die Oper lieben.“
HÖRZU

„Wie ein Besessener hat er zeitgenössische Medienbilder und Briefe über und von der Callas zusammengetragen. Diese Materialfülle kompiliert er zu einer Biografie.“
MISSY

„Die Hommage zeigt Frau und Primadonna und den zehn schönsten Arien der Callas. Interessanter und ergreifender geht es nicht.“
MYSELF

„Eine fesselnde Hommage und ein absolutes Muss für Opern- und Klassikliebhaber.“
LEIPZIGER VOLKSZEITUNG

„In Tom Volfs Film kommt Maria Callas zu Wort - so ausführlich und berührend wie nie zuvor“
WELT AM SONNTAG KOMPAKT

Ab 7. Juni: IN DEN GÄNGEN von THOMAS STUBER

Ein wirklich schöner, ruhig erzählter, deutscher Film mit drei tollen Darstellern in den Hauptrollen:
Franz Rogowski - Sandra Hüller - Peter Kurth!!! (Drei Ausrufezeichen...)

Ein Kaurismäki mit Joaquin Phoenix und Cate Blanchett? Nein, ein Stuber mit Franz Rogowski und Sandra Hüller! Die minimalistische, zugleich märchenhafte Lovestory handelt von einem schüchternen Staplerfahrer im Großmarkt, der seine Kollegin von der Süßwaren-Abteilung anhimmelt. Eine aussichtslose Sache, bis der wortkarge Chef der Getränkeabteilung mit dezentem Rat weiterhilft. Bald fiebert der ganze Großmarkt bei dieser Liebesgeschichte mit – und mit der Belegschaft auch das Kinopublikum. „IdG“ avancierte zum einsamen, dafür umso strahlenderen Leuchtturm der diesjährigen Berlinale. Liebeswerte Figuren. Großartige Darsteller. Einfallsreiche Regie. Umwerfende Dialoge. Poetische Momente. So entsteht im Mikrokosmos Großmarkt einer der bewegendsten deutschen Filme der letzten Jahre.



Gilde Filmpreis der AG Kino - Gilde für den besten Film im Wettbewerb der Berlinale 2018: IN DEN GÄNGEN von Thomas Stuber.
"Thomas Stuber gelingt mit IN DEN GÄNGEN ein Film, der handwerklich in allen Belangen überzeugt: Drehbuch, Dramaturgie, Kamera, Musik, Lichtgestaltung und Ausstattung verweben sich zu einer eindrucksvoll dichten Atmosphäre, in der die Darsteller sich mit wenigen Worten, aber sehr präzisem Spiel entfalten.
Erzählt wird der Alltag in einem Großhandelsmarkt auf humorvoll-lakonische und zutiefst humanistische Weise. Ein Film, der tief bewegt und gleichzeitig enorm unterhaltsam ist."
, so die Begründung der Jury.



Ab 31.Mai: USEDOM - Der freie Blick aufs Meer - Ein Film von Heinz Brinkmann



Sonntag 03.Juni - 11.00 Uhr: SCHATZKAMMER BERLIN

Regie: Dag Freyer

Nicht etwa die ganze Hauptstadt ist beim Titel „Schatzkammer Berlin“ gemeint, sondern nur ein Teil ihrer Schätze, nämlich die, die in den Museen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ausgestellt werden. Von der Nofretete, über einen Goldhut bis zu einem mit Perlen bestickten Thron reichen die Schätze, die Dag Freyer in seiner Dokumentation vorstellt.




Sonntag 10.Juni : ZENTRALFLUGHAFEN THF

Regie: Karim Ainouz






Demnächst: PAPST FRANZISKUS - EIN MANN SEINES WORTES
Regie: WIM WENDERS




Demnächst: AUF DER SUCHE NACH INGMAR BERGMANN

Regie:Margarethe von Trotta/Felix Möller


Demnächst: STYX - Regie: Wolfgang Fischer - Darstellerin: Susanne Wolff



Demnächst: 303 von Hans Weingartner



Hier der TEASER zur WERKSCHAU JEANINE MEERAPFEL:

https://www.youtube.com/watch?v=Pr-nY8I3XY8

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /homepages/6/d212253369/htdocs/bundesplatz/counter/counter.php on line 61