Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Eintrittspreise:
-Erwachsene 8,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Mittwoch 6,-- €
Wir zeigen heute,
Dienstag, den 23.01.2018:


15:30 Bundesplatz-Kino:
Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

18:00 Bundesplatz-Kino:
Eine bretonische Liebe

20:30 Bundesplatz-Kino:
Der andere Liebhaber

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele

In Kürze zeigen wir...

Ab Donnerstag, 25.1.:

DAS LEUCHTEN DER ERINNERUNG von PAOLO VIRZI

Das klassische Roadmovie widmet sich meist jugendlicher Sehnsucht nach Freiheit, Identität und selbstbestimmten Leben. Der italienische Regisseur Paolo Virzi dagegen schickt ein altes Ehepaar auf die letzte Reise. Die beiden rebellieren mit ihrem Ausbruchsversuch gegen Bevormundung und Pflegeheim. Ihr Ziel: Das Abenteuer Leben. Seine beiden Hauptdarsteller Helen Mirren, als patente Ehefrau und Donald Sutherland, als demenzkranker Literaturprofessor, erweisen sich dabei als Glücksgriff. Die Schauspiellegenden meistern diesen Trip mit Bravour. Vor allem die Britin überzeugt mit unnachahmlicher Schlagfertigkeit und emotionaler Tiefe.(programmkino.de)



Ab 1. Februar: DER SEIDENE FADEN von PAUL THOMAS ANDERSON

Mit Daniel Day Lewis in der Hauptrolle als Öl-Unternehmer gelang dem Regisseur Paul Thomas Anderson mit „There Will Be Blood“ 2007 vielleicht der größte cineastische Triumph.
Nun folgt mit „Der seidene Faden“ (Phantom Thread) die zweite Zusammenarbeit des Dreamteams Day Lewis/Anderson – und es ist ein Auftritt unter besonderen Vorzeichen. Denn der 60-jährige Schauspieler hat angekündigt, danach in Rente zu gehen. Zuvor schlüpft er in die Rolle eines englischen Modedesigner Reynolds Woodcock im England der 1950er.



Im Februar:

WONDER WHEEL - der neue WOODY ALLEN

Der neue Woody-Allen-Film beginnt mit Mickey (Justin Timberlake), einem Möchtegern-Drehbuchschreiber, der als Rettungsschwimmer am Strand von Coney Island arbeitet, und sich quasi an Woody Allens Stelle erst einmal entschuldigt: „Ich liebe Melodramen, mit Protagonisten bigger than life.“ Davon jedenfalls gibt es genügend in diesem Film, der in den 50er Jahren angesiedelt ist und von Kameramann Vittorio Storaro in Farben gehüllt wird, die uns an einen verwunschenen Sehnsuchtsort mitnehmen. In der Hauptrolle agiert Kate Winslet, der Woody Allen die Rolle quasi auf den Leib geschrieben hat.(programmkino.de)



Zum Filmstart am 8. März: LUCKY von JOHN CARROLL LYNCH

Grandios - eine Alterskomödie mit philosophischem Touch: Harry Dean Stanton ist Lucky, ein Cowboy vom alten Schlag, der allein in seinem Häuschen am Rand der Wüste von Arizona lebt. Witzig, lakonisch und erfüllt von bärbeißiger Romantik ist dieser liebenswert coole, alte Kerl. John Carroll Lynch setzt mit seinem Kinodebüt dem großen Menschendarsteller Harry Dean Stanton ein wunderbares Denkmal: ein humorvoller Film über das Altsein und das Glück zu leben.



Im April: LADYBIRD von GRETA GERWIG





















Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /homepages/6/d212253369/htdocs/bundesplatz/counter/counter.php on line 61