Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Saal ist barrierefrei
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 9,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 8,-- €
-Kinotag: Mittwoch 7,-- €
Keine Karten- nur Barzahlung
Wir zeigen heute,
Sonntag, den 04.06.2023:


11:00 Bundesplatz-Kino:
Als die Gestapo an der Haustuer klingelte (2018)

13:30 Bundesplatz-Kino:
Die Eiche - Mein Zuhause

15:30 Bundesplatz-Kino:
Belcanto oder Darf eine Nutte schluchzen (1977)

18:00 Bundesplatz-Kino:
Die Nachbarn von oben

20:30 Bundesplatz-Kino:
All the Beauty and the Bloodshed (OmU)

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
Kinder- und Jugendvorstellung - und für alle junggebliebenen Erwachsenen...

Der Räuber Hotzenplotz

 
Am Ostermontag um 13.30 Uhr

Deutschland 2022
Regie: Michael Krummenacher
Buch: Matthias Pacht
Mit Nicholas Ofczarek, Hans Marquardt, Benedikt Jenke, August Diehl, Christiane Paul, Luna Wedler, Olli Dittrich u.v.a.
106 Minuten

Die Geschichten von Otfried Preußler sind zeitlos schön und unterhalten Kinder schon seit Generationen. In schöner Regelmäßigkeit wird sein Werk erneut verfilmt. Vom Räuber Hotzenplotz gab es nicht nur eine Version der Augsburger Puppenkiste, sondern auch gleich mehrere Realverfilmungen – darunter eine mit Gert Fröbe. Seit der letzten sind auch schon wieder 16 Jahre vergangen. Die neue lebt vom selben Charme.

Bei der neuesten Version von Otfried Preußlers Kinderbuch hält sich Autor Matthias Pacht im Großen und Ganzen nahe an die Vorlage. Nur Kleinigkeiten dichtet er hinzu, ansonsten gibt es das, was man von der Geschichte des Räubers Hotzenplotz auch erwartet. Der Film ist dabei sehr charmant geworden. Die Drehorte strahlen zeitlich authentisches Flair aus, die Kostüme sind toll, und Nicholas Ofczarek spielt den Räuber herrlich pompös.

Aber der heimliche Star dieses Films ist August Diehl. Er spielt den Zauberer Zwackelmann, und das mit sichtbar großer Freude. Diehl hat selten die Gelegenheit, weniger ernsthafte Rollen zu spielen. In der des Zauberers geht er auf, feixt, kreischt, reißt die Augen auf, fuchtelt herum. Jede Szene mit ihm ein echtes Highlight.



Webseite: http://www.studiocanal.de/title/der-raeub...2022/