Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 9,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 8,-- €
-Kinotag: Mittwoch 7,-- €
keine Kreditkartenzahlung möglich
Wir zeigen heute,
Mittwoch, den 27.10.2021:


13:30 Bundesplatz-Kino:
Ich bin dein Mensch

15:30 Bundesplatz-Kino:
Walchensee Forever

18:00 Bundesplatz-Kino:
Die Unbeugsamen

20:30 Bundesplatz-Kino:
Schachnovelle

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
Liebenswürdige Filmbiographie über den großen italienischen „Cantautore“

Paolo Conte - Via con me (OmU)

 
Läuft in der italienischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln bei uns - wie in allen anderen Kinos.
Sonntag 31.10. um 20.30 Uhr - der ideale Wochenendausklang

Die liebenswürdige Filmbiographie über den großen italienischen „Cantautore“ bringt nicht nur ein Wiedersehen mit vielen seiner Songs und Weggefährten wie Isabella Rossellini und Roberto Benigni, sondern auch Einblicke in seine Persönlichkeit. Vom gelernten Juristen zum gefeierten Bühnenstar – das ungewöhnliche Leben des Paolo Conte steht hier weniger im Mittelpunkt als die Essenz seines Schaffens: die Leidenschaft für die Musik und speziell für den Jazz.
... Er gilt als medienscheu, reißt sich nicht darum, im Mittelpunkt zu stehen, und er hat es auch nicht nötig. Umso mehr ist Giorgio Verdellis Filmbiographie zu würdigen, denn es gelingt ihm, ein wenig von der Essenz einzufangen, die Paolos Conte Persönlichkeit und sein Schaffen bestimmt: die Poesie seiner Lyrics, der Schwung seiner Musik, die Leidenschaft für den Jazz – all das erfüllt den Film mit Schlichtheit und Eleganz und Lebensfreude, wie man sie vielleicht noch am ehesten an einem lauen Sommerabend in der Trattoria einer italienischen Kleinstadt findet.

programmkino.de, Gabi Sikorski

Viele Songs werden angespielt und bieten eine kleine Zeitreise in die Welt der Popmusik. Alte TV- und Filmausschnitte zeigen, wie sich die Musik und ihre Performance geändert hat. Adriano Celentano singt Azzurro in einer dermaßen abstrusen Studiodekoration inklusive eines bizarren Fernsehballetts, dass man plötzlich versteht, warum Paolo Conte selbst auf die Bühne gehen wollte. Der Grandseigneur der Italienitá ist mittlerweile selbst ein Klassiker geworden. Die Welt hat sich in den letzten 50 Jahren verändert – er bleibt sich treu. Und offenbar raucht er nicht mehr.

Webseite: www.prokino.de

Dokumentarfilm
Italien 2020
Drehbuch und Regie: Giorgio Verdelli
mit: Roberto Benigni, Isabella Rossellini, Luca Zingaretti, Jane Birkin und vielen anderen
Kamera: Federico Annicchiarico
Musik: Paolo Conte
100 Minuten