Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 8,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Mittwoch 6,-- €
Wir zeigen heute,
Donnerstag, den 23.05.2019:


15:30 Bundesplatz-Kino:
Van Gogh- An der Schwelle zur Ewigkeit

18:00 Bundesplatz-Kino:
Der Flohmarkt von Madame Claire

20:30 Bundesplatz-Kino:
Das Ende der Wahrheit

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
Hommage an GISELA UHLEN - zum 100. Geburtstag

Eine grosse Liebe (1949)

 
Am Sonntag 26. Mai um 15.30 Uhr.

Zu Gast: Barbara Bertram-Uhlen


Regie: Hans Bertram.
Drehbuch: Hans Bertram, Gisela Uhlen.

Mit Gisela Uhlen, Michael Korrontay, Barbara Bertram, Gustav Waldau, Elisabeth Flickenschildt.
77 Min.
35mm-Kopie vom Bundesarchiv.

"Drei-Generationen-Drama... Das ungelenk inszenierte Melodram ist ... ein Misserfolg" (Cinegraph).
Der Spiegel berichtete 1949 von dem Fiasko bei der Premiere im Berliner Marmorhaus:
EINE GROSSE LIEBE war im Skandal untergegangen. ... Der Film wurde nicht nur wegen seiner hilflosen Symbole und der weinerlichen Handlung ausgelacht. Bertram will die Poesie wie mit der Zeitlupe erzwingen. Es dauert eine Viertelstunde, bis ein Glas Kognak bedeutungsvoll an die Lippen geführt ist.
Ueberdies spart Bertram an den Scheinwerfern. Manchmal schleichen auf der Leinwand nur noch undeutliche Schatten. Das Publikum mußte sich allein unterhalten Es klatschte ironisch, lachte, schimpfte und stritt auch. "Sie haben nichts durchgemacht", rief nach langem Wortwechsel jemand von der Partei, die den Film ernst nahm.

(Der Spiegel 38/1949)