Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 8,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Mittwoch 6,-- €
Wir zeigen heute,
Donnerstag, den 21.02.2019:


10:00 Bundesplatz-Kino:
Operation Arktis- Überleben im Ewigen Eis

15:30 Bundesplatz-Kino:
Capernaum - Stadt der Hoffnung

18:00 Bundesplatz-Kino:
Der verlorene Sohn

20:30 Bundesplatz-Kino:
Der verlorene Sohn

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele

Hans Blumenberg - Der unsichtbare Philosoph

Ein Dokumentarfilm von Christoph Rüter
 
Montag 7.1.: um 15.30 Uhr.

Christoph Rüter versucht in seinem Film zusammen mit ehemaligen Schülern und Menschen, die den Philosophen Blumenberg (1920 - 1996) gekannt haben (u.a. seine Tochter und sein Verleger), den Gedanken und Ideen von Blumenbergs Philosophie nachzuspüren.

Deutschland 2018 - 102 Min.
Regie: Christoph Rüter
Buch: Christoph Rüter & Burkhard Lütke Schwienhorst
Kamera: Patrick Popow, Cornelius Plache, Jan Andreas Enste
Schnitt: Jan Gerold, Hanka Knipper, André Bednocchi Alves

Hans Blumenberg war einer der wichtigsten deutschen Nachkriegsphilosophen und ein Denker alter Schule: Er gab ausschließlich Vorlesungen, keine Seminare, keine Interviews und stellte stets seine Person in den Hintergrund. Nach der Emeritierung zog sich der Münsteraner Professor in seine "Schreibhöhle" zurück, um sich vollständig dem "Abenteuer des Denkens" zu widmen. In einem filmischen Abenteuer, einem dokumentarischen Roadmovie, versucht nun Christoph Rüter dem Mensch hinter den Gedanken auf die Spur zu kommen. In HANS BLUMENBERG - DER UNSICHTBARE PHILOSOPH macht er sich in einem Bus mit einer illustren Runde an Blumenberg-Vertrauten, zwei alten Freunden, die gemeinsam Blumenbergs Vorlesungen besucht hatten und einem Wissenschaftler, der mit dessen Nachlass bestens vertraut ist, auf den Weg durch die Republik. In Gesprächen und Treffen mit Kennerinnen, Verwandten und Wegbegleitern Blumenbergs entsteht nach und nach ein immer schärferes Bild des Denkers, und es gelingt Rüter das Kunststück, den "unsichtbaren Philosophen" auf der Kinoleinwand sichtbar zu machen.
www.filmportal.de