Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Eintrittspreise:
-Erwachsene 8,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Mittwoch 6,-- €
Wir zeigen heute,
Sonntag, den 27.05.2018:


11:00 Bundesplatz-Kino:
Tobby (1961)

13:30 Bundesplatz-Kino:
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivfuehrer

15:30 Bundesplatz-Kino:
La Amiga (1988, OmU)

18:00 Bundesplatz-Kino:
Verdammt nochmal Berlin - Fucking City Revisited

20:30 Bundesplatz-Kino:
Nach einer wahren Geschichte

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
DANIEL DAY-LEWIS - Oscar-nominiert - in

Der seidene Faden (OmU)

Freitags ist bei uns OmU-Tag!
 
In OmU nur am Freitag um 18.00 Uhr.

USA 2017
Regie & Buch: Paul Thomas Anderson
Mit Daniel Day Lewis, Vicky Krieps, Lesley Manville, Camilla Rutherford, Gina McKee, Brian Gleeson, Julia Davis

Der seidene Faden ist der letzte Film mit Oscar® Star Daniel Day-Lewis, der sich als gefeierter Modedesigner der Londoner Nachkriegs Upperclass, in eine junge willenstarke Frau verliebt, die zu seiner Muse und Obsession wird.

6 Oscar-Nominierungen:
- Bester Film
- Bester Hauptdarsteller
- Beste Regie
- Beste Nebendarstellerin
- Beste Filmmusik
- Bestes Kostümdesign


Im London der 50er Jahre ist Reynolds Woodcock (Daniel Day Lewis) ein Star. Für königliche Hoheiten, Schauspielerinnen und andere Berühmtheiten entwirft der Schneider ausgefallene Kleider, die er von einer Riege Näherinnen in einem feudalen Haus herstellen lässt. Dort lebt er zusammen mit seiner Schwester Cyril (Lesley Manville) in einer symbiotischen Beziehung, die kaum Platz für eine andere Person lässt, erst recht nicht für eine andere Frau.
Insofern pflegt der eingefleischte Junggeselle wechselnde Affären mit jungen Frauen, die eine Zeitlang seine Muse sind, bis sie ihn nerven und abgeschoben werden. Gerade ist die letzte Gespielin des Hauses verwiesen worden, da fährt Reynolds zu seinem Landsitz, frühstückt – und lernt die Kellnerin Alma (Vicky Krieps) kennen. Schnell ist klar, dass die junge Frau mit dem gleichermaßen offenen, naiven wie verführerischen Blick, seine Muse werden wird. Schon nach dem ersten gemeinsamen Abendessen ahnt Alma jedoch, auf was sie sich hier einlässt: Statt eines Kuss oder gar Sex, lässt sie Reynolds einen Entwurf anprobieren, benutzt sie als Model, als Inspiration.
Bald ist Alma zwar Teil des Woodcockschen Hausstandes, doch ebenso schnell ist Reynolds irritiert von dem jungen Mädchen, dass sich als wesentlich eigensinniger erweist, als er es gewohnt ist. Doch gerade das sich Alma nicht so leicht ummodeln lässt, wie ihre Vorgängerinnen, löst in Reynolds eine besondere Faszination aus...

Im weitesten Sinne ein romantischer Film ist „Der seidene Faden“, doch natürlich inszeniert ein perfektionistischer, manierierter Regisseur wie Paul Thomas Anderson nicht einfach eine Liebesgeschichte. Die Beziehung zwischen einem Schneider und seiner Muse, die Anderson hier auf stilistisch brillante Weise ausbreitet, ist schwer zu fassen und entwickelt sich bald zu einer sadomasochistischen Hassliebe.

- programmkino.de , Michael Meyns

Hendrike Bake schreibt in Indiekino Berlin:
"DER SEIDENE FADEN ist eine vielfältig schillernde Angelegenheit. Eine hymnisch-hedonistische Feier von Farbe, Form und Stil. Ein ironisch-amüsiertes Porträt selbstverliebter Männlichkeit. Konstruktion und Dekonstruktion eines Genies. Vor allem aber ist DER SEIDENE FADEN eine gothic romance, eine überbordende Luxus-Liebesgeschichte mit morbiden Aspekten und voller psychologischer Abgründe."

Phantom Thread
130 Minuten
Verleih: Universal
Kinostart: 1. Februar 2018






Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /homepages/6/d212253369/htdocs/bundesplatz/counter/counter.php on line 61